Betriebsstrategie der Zukunft (BdZ)

Betriebsstrategie_der_Zukunft

DSGV-Projekt zur Betriebsstrategie der Zukunft (BdZ)
Das Ziel des DSGV-Projekts ist klar formuliert: Sparkassen bis 2022 zukunftsfähig aufstellen und den Verwaltungsaufwand um 15 bis 30 Prozent senken. Mit dem BdZ-Radar, dem Quantitativen Betriebsmodell (QBM) und dem Rollout-Leitfaden stehen Ihnen Instrumente zur Umsetzung zur Verfügung.

Gemeinsam allem gewachsen
Sie brauchen Unterstützung bei der Umsetzung der Anforderungen aus BdZ und PPS? Wir begleiten Sie dabei – als Berater und als Partner für die Auslagerung. Standardisierung, Automatisierung und Industrialisierung im Sinne einer intelligenten Arbeitsteiligkeit stehen dabei im Fokus. Für mehr Effizienz.

Beratung
Sie haben mithilfe des BdZ-Radars und des Quantitativen Betriebsmodells Ihr individuelles Einsparpotenzial ermittelt? Damit ist der erste Schritt getan. Darauf setzen wir auf. Gemeinsam gestalten wir Ihren Weg zum Ziel. Unser Beratungsangebot für die Marktfolge unterstützt den BdZ-Roll-out.

So erreichen Sie effizienten Standard:
Optimierung Ihrer Marktfolge-Prozesse nach BdZ und PPS mit Umsetzungsempfehlungen unserer erfahrenen Prozessberater

So erzielen Sie weitere Effizienzen:
Beratung zur Auslagerung an einen Dienstleister mit Automatisierungs-Know-how entsprechend der Bdz-Sourcingstrategie und Unterstützung bei der Umsetzung

Auslagerung
Die BdZ-Ergebnisse haben wir in unser strategisches Portfolio integriert. Acht Auslagerungspakete für die Marktfolge decken wir ab. Entscheiden Sie über den Auslagerungsumfang: Vom gesamten Bereich bis zum einzelnen Produkt. Dabei setzen wir auf Standards unserer Organisation sowie FI-konforme Automatisierungslösungen mit hohem Effizienzpotenzial.

Automatisierung bringt Fortschritt und Kostenvorteile
Sie haben Interesse an unseren Automatisierungslösungen? Diese stehen schon heute für Sie bereit:

Weitere entwickeln wir aktuell. Merken Sie sich folgende Themen für Ende 2019 vor:

Profitieren Sie von unserer Investition in moderne Technologien wie z. B. Robotic Process Automation (RPA), Business Intelligence (BI) und die Interaktive Serviceplattform (ISP) in OSPlus:

Wir legen den Fokus auf Prozesse, die langfristig in der Marktfolge bleiben, und nicht durch Angebote der Finanz Informatik abgedeckt sind.
Damit leisten wir unseren Beitrag zu einer effizienten Arbeitsteiligkeit.

Machen Sie unser Prozess-Know-how zu Ihrer Stärke
Seit Jahren wirken wir in allen relevanten Gremien und Arbeitskreisen mit:

Projekte, Entwicklungen und Instrumente unserer Organisation kennen wir daher bestens. Mit der Finanz Informatik arbeiten wir partnerschaftlich an Innovationen zusammen. Hier trifft bankfachliches und technisches Know-how aufeinander. Davon  profitiert die gesamte Organisation.

Nutzen Sie unsere Kenntnisse und Erfahrungen für Ihr Haus.

Unsere an BdZ ausgerichteten Auslagerungspakete

Marktfolge Standard

  • Marktfolge Aktiv Standard
  • Marktfolge Passiv Standard inkl. Zahlungsverkehr
  • Marktfolge Aktiv Individual
  • Auslandsgeschäft

Operative Dienstleistung

  • Personalverwaltung

Steuerung

  • Risikosteuerung (Datenaufbereitung)
  • Finanzbuchhaltung / Hauptbuch-Konten-Führung
  • Meldewesen